Ausbauen – Schmirgeln – Malen – Wiedereinbauen

Das Mit dem Malen ist so eine Sache… Wir haben sehr lange gebraucht bis wir die richtige „Farbe“ gefunden haben.

In unserem Fall sind es zwei. Beide von Osmo und beides Hartwachs – Öle.

Man muss dazu sagen das wir schon drei Öle bei Ikea gekauft hatten. Diese färbten das Kiefernholz allerdings gelblich. Der Prozess der da Staub entsteht haben wir den ganzen Wagen ausgeräumt und soweit möglich alles mit Folie eingepackt oder abgehängt.

Nun zum frustrierenden Teil. Alle Klappen ausbauen, alle Lichter abschrauben, das Bett demontieren, die Seitenbank und so weiter und so weiter. Alles was unser Womo bereits wohnlich gemacht hatte wurde wieder demontiert. Das macht KEINEN Spaß!

dabei ist dann auch noch ein malheur passiert. Die Planar Steuerung die an die Holzwand geklebt war ist beim abziehen auseinander gefallen und alle Knöpfe sind in Einzelteilen durch die Gegend geflogen. Nach dem Einsammeln musste ich dann die halbe Wand demontieren um die Teile auf einem Tisch wieder zusammenzubauen.

Dann am Samstag bis 23:30 Uhr gemalt damit alles über Nacht trocknen kann.

Heute am Sonntag dann alles wieder Einbauen. Das hat schon einige Stunden gedauert, besonders Die Klappen des Overhead Compartments haben nicht mehr alle gepasst. Ob sie sich verzogen hatten oder nur nicht wieder 100% an der alten Stelle verschraubt wurden – egal, ich musste einige Türen wieder und wieder anpassen bis alles saß!

Im Anschluss habe ich das Sideboard mit dem Klapptisch weiter komplettiert und die Türen gebaut.

Nun sind die Regalböden drin und die Türen ebenfalls. Es fehlen noch die Verschlüsse und die Griffe. Die Türen müssen aber erst noch gestrichen werden.

So langsam fängt es an gut auszusehen. Jetzt fehlen noch 3 Schranktüren und der Venylboden. Ich hoffe ich schaffe es in der Woche. Der Termin zur Wohnmobil Abnahme beim TÜV Hanse rückt schnell näher. Zur Abnahme habe ich bereits ein neues Erste Hilfe Pack und eine Löschdecke besorgt. Auch habe ich heute einige Schafkantige Ecken mit Winkelleisten verkleidet damit es nichts zu Meckern gibt.

Last but not least ist nun auch der Trigas Alarm an seinem Platz, ganz links über der kleinen Seitentür zu sehen.