Bettbau

Vermutlich DAS zentrale Möbelstück – das Bett! Es nimmt viel Platz ein und soll zugleich flexibel sein und sich zügig zu einer Couch umbauen lassen.

Bei aller Übereinstimmung zu unserem Vorbild fehlt uns doch die Rückwand des Laderaumes die wir schon gleich zu Anfang entfernt hatten.

Stattdessen brauchen wir eine Feste Lehne. Diese soll mit großen Winkeln an die Karosserie geschraubt werden.

Nachdem wir dann feststellten das die Winkel die wir hatten nicht die waren die wir brauchten ging es abermals zum Baumarkt. Dort fanden wir dann auch Saunabank-Latten.

Um die Winkel verschrauben zu können mussten aber zuerst die Seitenverkleidungen neben dem Fahrer und Beifahrersitz abgebaut werden. Besonders der Wiedereinbau dauerte seine Zeit weil der Verstellmechanismus der Sicherheitsgurte nicht mehr passen wollte. Nach einer halben Stund war er dann aber wieder drin.

Dann kam Off-Road Besuch!

Thorsten wollte mal testen wie seine Markise mit den Seitenteilen so funktioniert. Erst danach ging es für uns noch ein wenig weiter. Wir haben zumindest schon mal ein Konstruktionsteil für das Bett zusammengeschraubt.